Info-Portal > Artikel

FrameMaker und andere Werkzeuge für Technische Redakteure

Haben Sie als Technischer Redakteur auch manchmal das Gefühl, dass Sie eine Art Handwerker sind? Wenn ich noch am Text feile bis der Inhalt verständlich und zugleich minimalistisch knapp ist, die Terminologie stimmt und obendrein noch die Schreibregeln eingehalten sind, kurzum, bis ich zufrieden bin, dann fühle ich mich schon ein bisschen wie ein Handwerker.

Viele Handwerker hegen ein Geheimnis um die Werkzeuge in ihrem Werkzeugkasten. Bei uns dürfen Sie gerne einen Blick hineinwerfen und vielleicht Erkenntnisse für die eigene Arbeit gewinnen.

In diesem Artikel möchte ich auf die aktuell wichtigsten Werkzeuge von unseren Autoren eingehen. In den Werkzeugkasten meiner KollegInnen, die Illustrationen, Fotos, Videos und Utility Filme bearbeiten, gehören natürlich noch andere Werkzeuge. Ebenso benötigen die KollegInnen für die Übersetzung und die Online-Hilfe-Produktion weitere Tools.

Hier nun unsere Top 10 der meistgenutzten Werkzeuge in alphabetischer Reihenfolge.

  1. Adobe Acrobat
    ist zur Publikation von PDF-Dateien und vor allem für Review-Prozesse unentbehrlich. Leider wird Acrobat sehr langsam bei vielen Kommentaren in einer Datei, insbesondere im Shared Review. Acrobat ist überladen mit Funktionalität. Die Kommentarbearbeitung scheint für Adobe allerdings keine Kernfunktion zu sein, sonst würde sie besser unterstützt werden. Es gibt zum Beispiel keine Tastenkürzel, um den Kommentarstatus zu setzen. Alternative PDF-Editoren scheinen schneller zu sein, wurden aber bislang aufgrund mangelnder Akzeptanz und Verbreitung noch nicht eingesetzt.
  2. Adobe FrameMaker
    verwenden wir als Editor für strukturierte und unstrukturierte Dokumente, für das Arbeiten ohne oder mit Redaktionssystem.
  3. Google Drive und Google Sheets
    sind nützlich zum gemeinsamen Zugriff auf Informationen mit Kollegen und Kunden (z.B. Projektfortschritt oder Fragenliste). Aufgrund der Möglichkeit zur Kollaboration hat Google Sheets zum Teil Microsoft Excel schon abgelöst, auch wenn Excel natürlich gar nicht wegzudenken ist aus unserer Redaktion.
  4. Microsoft Outlook
    ist in täglicher Verwendung für Mails, Kontakte und Kalender.
  5. Mindjet MindManager
    nutzen wir zum Sammeln von Ideen, Organisieren von Aufgaben, Planen von Projekten sowie für die Kollaboration mit Kollegen und Kunden.
  6. NotePad++
    ist ein vielseitiger Open Source-Texteditor zum gleichzeitigen Suchen und Ersetzen in mehreren Dateien. Plugins ermöglichen das Validieren von XML-Dateien, u.v.m.
  7. TechSmith Snagit
    ermöglicht das Erstellen und Bearbeiten von Screenshots. Mit Snagit-Profilen standardisieren wir die Erstellung mit einer definierten Auflösung und weiteren Festlegungen. Die Kombination mit Tools zum automatisierten Erstellen von Screenshots ist möglich.
  8. Total Commander oder Free Commander
    nutzen wir für Datei-Operationen wie den Vergleich von Dateien oder für das Umbenennen von allen Dateien in einem Ordner.
  9. Vemas.NET
    ist unsere Software zur Projektverwaltung und Zeiterfassung.
  10. 7-Zip
    dient als Freeware zum komfortablen Packen und Entpacken von Dateien.

Welche Tools nutzen Sie? Schreiben Sie mir: thomas.schwarzer@commatec.de.

Da wir mit den Programmen so oft und vielseitig arbeiten, wissen wir, wie mit umzugehen ist. Unser Wissen geben wir gerne weiter und bieten grundlegende als auch individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Software-Trainings an. Schauen Sie bei Interesse in unserem Leistungskatalog Training & Beratung nach.

Der Autor

  • Autor bei commatec

Thomas Schwarzer ist Technischer Redakteur bei commatec. Als Elektroingenieur ist er bei commatec seit 2006 Projektleiter für die Erstellung von Dokumenten in den Bereichen Medizingeräte und Maschinen-/ Anlagenbau. In zwei früheren beruflichen Stationen hat er Produkte der Antriebstechnik und der Heiztechnik dokumentiert.

Aktuelle Artikel

Info-Portal

Info-Portal

Info-Portal